10.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Corona-Impfung

Donnerstag, der 16. September 2021: Mobilitätswoche gestartet, Details zur 2G-Regelung, „Querdenken“-Netzwerke gelöscht und wohin mit der „Distillery“

Während heute in Leipzig die Mobilitätswoche startete, stellte das Sächsische Sozialministerium einige Details zur 2G-Regelung vor und die Universität teilte mit, für das Wintersemester eine 3G-Regelung einzuführen. Im Leipziger Westen wurde heute eine verdächtige Blechdose sichergestellt und Facebook hat knapp 150 „Querdenken“-Kanäle gelöscht. Außerdem: Der Stadtrat debattierte über die Zukunft des Techno-Clubs „Distillery“. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 16. September 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Universität Leipzig führt 3G-Regel ein: Für Ungeimpfte könnte es teuer werden

Die Universität Leipzig will im kommenden Wintersemester die sogenannte 3G-Regel einführen. An den im Oktober beginnenden Präsenzveranstaltungen dürfen dann nur Personen teilnehmen, die geimpft, genesen oder getestet sind. Das teilte die Hochschule am Donnerstag, dem 16. September, in einer Mail an alle Student/-innen mit. Weil zudem Schnelltests ab dem 11. Oktober nicht mehr kostenlos verfügbar sein sollen, dürfte das für ungeimpfte Studierende praktisch den Ausschluss von Präsenzveranstaltungen bedeuten.

Gesundheitsministerin dankt sächsischer Impfkommission für hervorragende fachliche Begleitung während der Coronavirus-Pandemie

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat den Entwurf für eine Impfempfehlung gegen das Coronavirus für bisher ungeimpfte Schwangere und Stillende ins Stellungnahmeverfahren verabschiedet. Die Sächsische Impfkommission (SIKO) hatte eine entsprechende Empfehlung bereits im Mai veröffentlicht.

Caritas ruft Menschen in Sachsen zu Impfungen auf

Die Caritas im Bistum Dresden-Meißen ruft die Bevölkerung in Sachsen dringend auf, sich impfen zu lassen. Wer noch keine Impfung habe, sollte die Angebote nutzen, sagt Caritasdirektor Matthias Mitzscherlich anlässlich der deutschlandweiten Aktionswoche #HierWirdGeimpft vom 13. bis 19. September. Zum eigenen Schutz, aber auch zum Schutz der anderen.

Freitag, der 10. September 2021: Leipzig bekommt 3G-Regel, Impfgegner bedrohen Schulen und „Familienunternehmer“ wüten gegen Vermögenssteuer

In Leipzig gilt ab Sonntag die sogenannte 3G-Regel. Dann ist der Zutritt zu vielen Einrichtungen nur noch mit Nachweis von Impfung, Genesung oder Testung möglich. Grund dafür ist die dauerhafte Überschreitung der 35er-Inzidenz-Marke. Außerdem: In Sachsen werden Schulen von Impfgegnern bedroht und ein Verband der Superreichen macht gegen eine geplante Vermögenssteuer mobil. Die LZ fasst zusammen, was am Freitag, dem 10. September 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Impfen ohne Termin: DRK bietet weitere Impftermine im Allee-Center Leipzig an

In der kommenden Woche bietet das Deutsche Rote Kreuz im Allee-Center Leipzig erneut Impftermine an. Vom 13.09. bis 18.09.2021 jeweils von 10 bis 17 Uhr sind Kurzentschlossene willkommen, sich ohne Termin unkompliziert impfen zu lassen.

Auskunftspflicht zum Impfstatus: Regierungspläne gehen zu weit

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hält die Pläne der Bundesregierung für eine Auskunftspflicht über eine Corona-Impfung oder eine überstandene Covid-Erkrankung für zu weitgehend.

Bündnisgrüne zum Schulstart: Jede Impfung hilft, Bildung und Teilhabe zu ermöglichen

Zum Schuljahresstart am kommenden Montag erklärt Christin Melcher, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: „Ich freue mich für die Kinder und Jugendlichen, die ab kommender Woche an ihre Schulen zurückkehren können. Die Vorfreude auf das Wiedersehen mit Freundinnen und Freunden, gemeinsame Lernzeit und Pausen ist jedoch nicht ungetrübt. Die Corona-Pandemie wird auch im neuen Schuljahr spürbare Auswirkungen auf den Alltag aller an Schule Beteiligten haben.“

Dienstag, der 31. August 2021: Startschuss für Booster-Impfung, Erlass gegen das Gendern an Sachsens Schulen, neuer Bahnstreik steht vor der Tür

Um besonders anfällige Menschen vor einer COVID-19-Infektion zu schützen, sind ab morgen in Sachsen sogenannte Auffrischungsimpfungen möglich. Dies betrifft vor allem zwei Personengruppen. Kurz vor Ende der Sommerferien will das Dresdener Kultusministerium das Gendern an Schulen im Freistaat per Erlass verbannen. Außerdem: Bahnreisende müssen sich zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit auf einen Streik der Lokführer einrichten – und der wird diesmal länger dauern. Die LZ fasst zusammen, was am Dienstag, dem 31. August 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Auffrischungsimpfungen starten in Sachsen

Gemäß dem Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) sind Auffrischungsimpfungen in Sachsen grundsätzlich ab dem 1. September 2021 möglich. Empfohlen wird eine so genannte Booster-Impfung mit einer Dosis eines mRNA-Impfstoffes für alle vollständig geimpften Menschen, die ein erhöhtes Risiko für Durchbruchsinfektionen haben.

Montag, der 30. August 2021: Polizei warnt Leipziger/-innen vor „Sprengstoff-Päckchen“, Impfen an Schulen und Montagsdemo

Nachdem am vergangenen Wochenende ein Mann in Leipzig durch eine Explosion verletzt wurde, möchte die Polizei die Bürger/-innen für mögliche Sprengstoffsätze im Stadtgebiet sensibilisieren. Wie die Beamten mitteilten, war der Fall vom Wochenende einer von mehreren innerhalb weniger Monate. Außerdem: Die Landeshauptstadt Dresden überschreitet als erste Region in Sachsen die kritische7-Tage-Inzidenz von 35. Verringert sich der Wert in den kommenden vier Tagen nicht, gelten ab kommendem Sonntag verschärfte Maßnahmen. In der Innenstadt trafen die „Bürgerbewegung Leipzig 2021“ und Aktivist/-innen des Gegenprotests wieder aufeinander und am Flughafen in Kabul wurden mehrere Menschen durch einen Raketenangriff verletzt. Die LZ fasst zusammen, was am Montag, dem 30. August 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Freiwillige Impfangebote an Sachsens Schulen

Nach den Sommerferien wird Sachsen an den Schulen freiwillige Impfangebote gegen das Coronavirus unterbreiten. Das Angebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler ab 12 Jahren an Schulen in den Landkreisen, an deren Eltern, an das gesamte an diesen Schulen tätige pädagogische als auch nichtpädagogische Personal sowie sonstige Interessenten an den Schulen.

Donnerstag, der 26. August 2021: Das Wichtigste zur neuen Corona-Schutzverordnung, Bundesumweltministerin Schulze in Leipzig und mit dem Fahrrad nach Berlin

Heute trat die neue Sächsische Corona-Schutzverordnung in Kraft. Und während Bundesumweltministerin Svenja Schulze die Fragen und Kritik von Klimaaktivist/-innen in Connewitz annahm, startete auf dem Augustusplatz eine Radtour nach Berlin. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 26. August 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Mittwoch, der 25. August 2021: Evakuierungseinsatz in Afghanistan nachträglich beschlossen und Impfempfehlung von Die Ärzte

Der Bundestag beschloss heute im Nachhinein den Evakuierungseinsatz der Bundeswehr in Afghanistan. Kanzlerin Merkel räumte Fehleinschätzungen der Lage in dem inzwischen fast gänzlich von den Taliban besetzten Land ein. Außerdem: In Lippendorf mussten Wohnhäuser und Firmen wegen eines Bombenfunds evakuiert werden, die Züge der Deutschen Bahn fahren wieder weitgehend normal und deutsche Künstler/-innen machen sich für die Corona-Schutzimpfung stark. Die LZ fasst zusammen, was am Mittwoch, dem 25. August 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Damit die Schule nicht gleich wieder ausfällt: Leipzig wirbt für die aktuellen Impfmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler

In der nächsten Woche beginnt für die Kinder in Leipzig wieder die Schule. Schon am 12. August stellte Vicki Felthaus, Bürgermeisterin für Jugend, Schule und Demokratie, das Konzept vor, mit dem an Leipzigs Schulen möglichst der Präsenzunterricht aufrechterhalten werden soll. Mit der möglichen Impfung für Kinder ab 12 Jahre kann die Gefahr einer möglichen Infektion noch weiter verringert werden. Und so empfiehlt das Amt für Schule jetzt allen Eltern, die Gelegenheit zu nutzen, mit ihren größeren Kindern das Impfangebot wahrzunehmen

Sozialministerium untersucht Erreichbarkeit von Impfskeptikern im Erzgebirge

Menschen, die einer Coronaschutzimpfung skeptisch gegenüberstehen, lassen sich anhand soziodemografischer Merkmale beschreiben. Die MIDEM-Studie der TU Dresden zeigte die höchste Zahl der Impfskeptiker bei Menschen mit geringem Einkommen, die als Arbeiterinnen und Arbeiter oder Freiberufler tätig sind, zwischen 31 und 40 Jahre alt sind, einen Realschulabschluss haben und Parteiensympathie für die AfD hegen.

Vize-MP Wolfram Günther: Impfen hilft uns – individuell und als Gesellschaft

Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Wolfram Günther rief am Montag im Rahmen der Kampagne „SACHSEN KREMPELT DIE #ÄRMELHOCH“ sächsische Bürgerinnen und Bürger auf, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Mobile Impfteams im Kiez: weitere Termine in Leipzig

Unter dem Motto „Auch Leipzigerinnen und Leipziger sind verwundbar! #ÄrmelHoch“ gehen die mobilen Impfteams des DRK und des Kommunalen Eigenbetriebes Leipzig/Engelsdorf (KEE) im Auftrag des Sozialamtes der Stadt Leipzig in den nächsten drei Wochen nochmals verstärkt in die Stadtteile, um auch Menschen erreichen, die bspw. noch nicht die Möglichkeit hatten das Angebot wahrzunehmen - sei es durch Urlaub oder anderer Gründe.

Susanne Schaper (Linke): Komplette Schließung der Impfzentren ist der falsche Weg

Zur geplanten Schließung der sächsischen Impfzentren erklärt Susanne Schaper, Sprecherin für Sozial- und Gesundheitspolitik der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag: „Die komplette Schließung aller Impfzentren Ende September ist der falsche Weg.“

Impfzentren schließen im September

Gemäß des Kabinettsbeschlusses vom 15. Juni 2021 schließen die 13 sächsischen Impfzentren Ende September. Da die Liegenschaften unterschiedlich lange zur Verfügung stehen und der fristgemäße Abbau gewährleistet werden muss, ergeben sich für die einzelnen Impfzentren folgende Schließtage.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -